Hydroponik Pflanzen

Koriander in Hydroponik

Koriander in Hydroponik, Hydroponic bzw. Hydrokultur

Ernte mehrmals im Jahr frischen Koriander. Ob Indoor oder Outdoor – mit folgenden Kulturbedingungen gelingt Dir die An- und Aufzucht von Koriander in Hydroponik.

Nutze hydroponischen Koriander als Gewürz und Heilpflanze. Seine ätherischen Öle Linalool und Carvon verströmen einen intensiven Duft. Ebenso kann Koriander verdauungsfördernd wirken.

Viel Spaß beim Lesen und Kommentieren!

Echter Koriander (Allgemeines)

Botanischer NameCoriandrum sativum
OrdnungDoldenblüterartige (Apiales)
FamilieDoldenblütler (Apiaceae)
GattungKoriander (Coriandrum)
ArtEchter Koriander
Vermehrunggenerativ
Herkunftöstlicher Mittelmeerraum

Anzucht: Aussaat, Keimung und Vermehrung

Koriander wird generativ – aus Samen – vermehrt.

Die optimale Keimtemperatur beträgt 12 – 20 °C. Niedrigen Temperaturen wird tendenziell eine höhere Keimrate attestiert als hohen.

Die Keimdauer beträgt 6 – 12 Tage unter optimalen Bedingungen. Outdoor beträgt die Keimdauer ca. 2 – 3 Wochen. Die Aussaat erfolgt 1 – 2 cm tief in Steinwolle, feinkörnigen Blähton oder organischen Substraten. Verwende 4 – 6 Samen je Netztopf.

Outdoor wird im März und April ausgesät. Die zweite Aussaat erfolgt in August und September. Indoor kann die Aussaat – mit entsprechender Beleuchtung – das ganze Jahr erfolgen. Die Voranzucht erfolgt im Februar.

Nutze für die Keimung und Anzucht Pflanzenlampen mit kaltweißem Licht. Eine PPFD von 150 µmol m²/s ist optimal.

Welches Hydroponik-System für Koriander?

In allen Hydroponik-Systemen kann Koriander kultiviert werden. Besonders geeignet sind ein NFT-System, eine Tiefwasserkultur oder die Deep-Flow-Technik. Aeroponisch können höhere Erträge erzielt werden.

Koriander in Hydroponik-System

Koriander: Geeignete Sorten für Hydroponik

Die am besten für die Hydroponik geeignete Koriander-Sorten lauten wie folgt:

Marino
Dicht gefiederter aromatischer Blattkoriander zum Schnitt mit dünnen Stielen. Relativ spät schossend und ertragreich. Kann mehrfach geschnitten werden.

Calypso
Wüchsiger Blattkoriander mit relativ schneller Keimung. Blüht vergleichsweise spät und kann mehrfach geschnitten werden.

Santo
Relativ anspruchsloser Blattkoriander mit gefiederten Laubblättern und langen Stielen. Weist eine gute Kälteverträglichkeit auf.

hydroponic Koriander

Licht & Beleuchtung für hydroponischen Koriander

Outdoor ist für hydroponischen Koriander ein halbschattiger bis sonniger Standort empfehlenswert. Wähle in den heißen Sommermonaten einen halbschattigen Standort, um vorzeitiges Schossen zu vermeiden.

Indoor sollte Koriander mit einer Vollspektrum-Pflanzenlampe kultiviert werden. Dabei empfiehlt sich ein ausgewogenes Verhältnis zwischen blauen und roten Lichtspektren. Optimal für Koriander ist eine PPFD von 300 µmol m²/s. Geringere Intensitäten sind jedoch ebenfalls praktikabel. Die Beleuchtungsdauer sollte 14 – 16 Stunden betragen.

Die Optimale Temperatur

Die optimale Temperatur für Koriander beträgt ca. 15 – 22 °C. Bei hohen beginnt Koriander zu schossen und blüht vorzeitig. Daher sollten die heißen Sommermonate gemieden werden. Ein halbschattiger Standort senkt die Gefahr verfrühter Schossbildung.

Koriander eignet sich bestens für die Kultivierung bei Zimmertemperatur. Jedoch gibt es Studien, die folgendes postulieren: Bei einer Temperatur der Nährlösung von 30 °C ist der Gehalt an sekundären Metaboliten in Hydroponik-Koriander am höchsten. Für die höchste Biomasse wird eine Temperatur der Nährlösung von 25 °C empfohlen. Bei solch hohen Temperaturen muss die Nährlösung jedoch ausreichend durchlüftet werden.

hydroponischer Koriander

Hydroponik-Koriander: pH-Wert und EC-Wert

Der optimale EC-Wert für Koriander in Hydroponik beträgt 1.2 – 1.8 mS/cm.

Der optimale pH-Wert für Koriander in Hydroponik beträgt 6.0 – 6.5.

Die Werte sind Richtwerte für das optimale Wachstum und können je nach Sorte geringfügig variieren.

Apera Instruments PH20 pH-Meter, Messgerät im Taschenformat (±0,1...
708 Bewertungen
Apera Instruments PH20 pH-Meter, Messgerät im Taschenformat (±0,1...
  • Einfache Kalibrierung mit automatischer Puffererkennung
  • Automatische Temperaturkompensation (ATC) (im Bereich 0-50°C)
  • Großes LCD zeigt pH-Wert, Temperatur sowie Kalibrationsstatus an

Dünger für hydroponischen Koriander

Hydroponischer Koriander hat keine besonderen Nährstoffansprüche. Für die Kultivierung genügt ein Hydroponik-Dünger für das Wachstum – wie beispielsweise NovaMax von Terra Aquatica. Ein Drei-Komponenten-Dünger mit zusätzlichen Spurenelementen kann für besseren Geschmack sorgen. Hierfür empfiehlt sich der TriPart von Terra Aquatica.

Du möchtest Deine Nährlösung selbst mischen? Folgendes Mischverhältnis hat sich für hydroponischen Koriander bewährt:

N21%
P2O58%
K2O27%
MgO4%
CaO23%
Fe0,18%
Cu0,002%
Zn0,006%
Mo0,002%
MnO0,1%
B2O30,1%
Nährlösung für die Anzucht und vegetative Phase
Florateck mit Farbanzeige Flora Nova Grow – 473 ml
  • Innenraum-Pflanzenzucht
  • Hydrokultur
  • Indoor-Garten

Ernte

Du kannst Koriander über die gesamte Saison bis zur Blütenbildung ernten. Von der Aussaat bis zur Ernte vergehen unter optimalen Bedingungen 7 – 8 Wochen. Die oben aufgeführten Sorten lassen sich mehrfach beschneiden. Verwende die Sprosse frisch als Gewürz oder Garnitur.

Gewinne die Samen, indem Du diese bei Reife vorsichtig vom Spross reibst. Die Blüten von Koriander sind essbar.

Preis zuletzt aktualisiert am 26.07.2021

Über den Autor

Lasse

Liebe Leserin, lieber Leser,
Pflanzen, Natur und Hydroponik sind meine Leidenschaft. Mein Wissen und meine Erfahrungen teile ich gerne mit Dir auf Pflanzenfabrik. Ich bin angehender Pflanzentechnologe und begeisterter Praktiker sowie Theoretiker der Hydroponik. Vor meinem Studium zum Pflanzentechnologen war ich Online-Marketing Manager und habe mein Erststudium zum Kommunikations- und Politikwissenschaftler absolviert. Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Kultivieren und Lesen!

Schreibe einen Kommentar