Hydroponik Pflanzen

Salat in Hydroponik

salat in hydroponik

Frischen Salat von zu Hause ernten ist mit Hydroponik Salat kinderleicht. Wenn Du Deinen eigenen hydroponischen Salat Indoor oder Outdoor anpflanzen möchtest, dann beachte die folgenden 8 Tipps!

Große und knackige Salatköpfe warten auf Dich!

Die Salatpflanze ist eine vielfältige Kulturpflanze, die auf unserem Speiseplan nicht fehlen sollte.

hydroponic pflanze mit wurzeln bei guten hydroponik dünger

Salat liefert unter anderem viel Vitamin C und schützt uns vor freien Radikalen. Viele unterschiedliche Salatsorten bieten eine große geschmackliche Vielfalt.

Am besten schmeckt jedoch der eigene hydroponische Salat.

Salat in Hydroponik – ganz ohne Erde?

Ja, Hydroponik Salat wächst und gedeiht prächtig!

Der Salat ist ständig mit Wasser und Nährstoffen versorgt – ohne viel Aufwand.

Daher ist der hydroponische Salatanbau perfekt für Anfänger und Einsteiger geeignet.

1. Salat aus Samen ziehen

Unter idealen Bedingungen keimt Salat nach ca. 3 bis 7 Tagen.

Pilliertes und junges Saatgut hat eine hohe Keimrate. In diesem Fall genügt ein Samen je Pflanzplatz. Verwende zwei Samen, wenn das Saatgut älter als zwei Jahre ist.

Für die Keimung ist eine Temperatur von 19 °C für die meisten Salatsorten ideal. Höhere Temperaturen begünstigen eine sekundäre Keimruhe. Das Substrat sollte immer feucht sein.

Beleuchte die Samen ca. 10 bis 12 Stunden am Tag oder stelle die Samen auf die Fensterbank. Eine Luftfeuchte von 95 % ist meistens optimal. Die hohe Luftfeuchte kann mittels Mini-Gewächshaus erreicht werden.

Die Anzucht erfolgt in einem hydroponischen Anzuchtsystem. Nachdem Wurzeln und erste Primärbläter gewachsen sind, überführe die Jungpflanze in ein hydroponsiches System.

2. Welche Salate wachsen hydroponisch?

hydroponic-salat
Hydroponic Salat

Grundsätzlich wachsen alle Salate hydroponisch.

Jede Salatsorte hat ungefähr die gleichen Bedürfnisse nach Licht, Nährstoffen und Pflege. Daher können auch unterschiedliche Salatsorten bedenkenlos im gleichen hydroponischen System wachsen.

Salate perfekt für Anfänger:

  • Baby-Leaf
  • Batavia
  • Eichblatt
  • Endivie
  • Lollo
  • Kopfsalat
  • Romana

Etwas anspruchsvollere Salate:

  • Eissalat
  • Feldsalat
  • Zuckerhut
  • Radicchio
  • Löwenzahn

3. Das passende Hydroponik-System für Salat

Wie schon angedeutet, ist Salat leicht hydroponisch zu kultivieren. Daher ist jedes Hydroponik System geeignet.

In der kommerziellen Hydroponik wird Salat hauptsächlich in einem NFT-System oder mit der Deep-Flow-Technik kultiviert.

Falls Dir die Nährstoff-Film-Technik und das Deep-Flow-System nicht zusagen, kannst Du ein Ebbe- und Flutsystem, ein Aeroponik-System oder die Tiefwasserkultur verwenden.

nft-system
Salat in einem NFT-System

4. Die perfekte Temperatur für Hydroponik Salat

Salat bevorzugt eher kühle Temperaturen. Hohe Temperaturen begünstigen die Bildung von Blüten. Der Salat wird bitter und ungenießbar.

Die perfekte Temperatur für einen hydroponischen Salat beträgt am Tag ca. 20 – bis 22 Grad Celsius – also Zimmertemperatur. Hohe Temperaturen begünstigen vorzeitiges Schossen und physiologische Störungen.

In der Nacht sind Temperaturen zwischen 15 und 17 °C ideal.

Neben der Lufttemperatur ist die Temperatur der Nährlösung ebenfalls wichtig. Entspricht diese der oben genannten Lufttemperatur, bist Du auf der sicheren Seite.

Für die besten Erträge sollte die Wassertemperatur zwischen 18 und 21 °C betragen.

5. Der ideale pH-Wert und EC-Wert für hydroponischen Salat

ph-wert für hydroponische pflanzen und ec-wert für hydroponische pflanzen

Wie Du sicher schon weißt, ist der pH- und EC-Wert besonders wichtig in der Hydroponik.

Der EC-Wert in einer Nährlösung einer gesunden Salatpflanze kann zwischen 0.8 und 2.6 variieren. Ein EC-Wert über 1.8 ist aufgrund zulässiger Nitrathöchstmengen im Salat nicht zu empfehlen.

Verwende in der Anzucht einen EC-Wert von 0.8 und steigere diesen in weiteren Kulturverlauf bis maximal 1.8.

Damit die Nährstoffe für den Salat verfügbar sind, sollte der pH-Wert zwischen 5.5 und 6.5 liegen.

6. Hydroponik Salat Dünger

hydroponic duenger

Salat ist ein relativ einfaches Blattgemüse. Abgesehen von Calcium hat hydroponischer Salat keine besonderen Anforderungen.

Die Düngung sollte daher calcium- und nitratbetont sein. Zu geringe Calciumgaben fördern Innenbrand.

Mit einem guten hydroponsichen Dünger für das vegetative Wachstum bist Du auf der sicheren Seite!

Senua, General Hydroponics, Hydrokultur-Dünger, hartes Wasserm Flora...
143 Bewertungen
Senua, General Hydroponics, Hydrokultur-Dünger, hartes Wasserm Flora...
  • GH Flora ist das Original Baustein Nährstoff-System Serie nachgeahmt aber nie...
  • Benutzer können anpassen Mischungen für spezielle Pflanze braucht.
  • Enthält hochreinen für maximale Löslichkeit konzentriert.

Jeder dieser Hydroponik Dünger ist für Salat bestens geeignet!

7. Die richtige Beleuchtung

Damit Dein Salat effizient Photosynthese betreiben kann, ist die Lichtintensität und die Beleuchtungsdauer wichtig.

Als Blattgemüse braucht Salat keine intensive Beleuchtung. Am Tag sollte die Dauer der Beleuchtung zwischen 10 und 14 Stunden liegen.

Salat ist eine Langtagpflanze. Eine Beleuchtungsdauer über 12 – 14 Stunden kann das Schossen von nicht schossfesten Sorten fördern.

Die Lichtintensität sollte ca. 200 – 300 µmol/(m²*s) (PPFD) betragen.

8. Wachstumsdauer und Ernte

Salat ist ein schnell wachsendes Blattgemüse. Die Dauer bis zur Ernte hängt von der Salatsorte und den Umweltfaktoren ab.

Beispielsweise kannst Du Eisbergsalat unter idealen Bedingungen schon nach 30 – 40 Tagen ernten.

Festere Sorten wie der Radicchio sind meist nach 45 – 50 Tagen erntebereit.

Wichtige Wachstumsfaktoren wie der pH-Wert, Nährstoffe und Licht beeinflussen die Zeit bis zur Ernte maßgeblich.

Indoor kann hydroponischer Salat das ganze Jahr über angebaut werden. Outdoor ist das Frühjahr die produktivste Zeit, um Salate zu säen und zu ernten.

Preis zuletzt aktualisiert am 19.08.2022

Über den Autor

Lasse

Liebe Leserin, lieber Leser,
Pflanzen, Natur und Hydroponik sind meine Leidenschaft. Mein Wissen und meine Erfahrungen teile ich gerne mit Dir auf Pflanzenfabrik. Ich bin angehender Pflanzentechnologe und begeisterter Praktiker sowie Theoretiker der Hydroponik. Vor meinem Studium zum Pflanzentechnologen war ich Online-Marketing Manager und habe mein Erststudium zum Kommunikations- und Politikwissenschaftler absolviert. Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Kultivieren und Lesen!

17 Kommentare

  • Hallo,

    vielen Dank für die tolle Seite. Kann ich Salat auch direkt in die mit Kokosfaser gefüllten Netztöpfe in Tiefwasserkultur säen? Oder muss die Keimung außerhalb des hydroponischen Systems stattfinden?

    Viele Grüße
    Jochen

    • Hallo Jochen,

      das ist möglich, jedoch sollte Staunässe verhindert werden. Daher empfiehlt sich eine Anzucht außerhalb des Systems. Des Weiteren können außerhalb des Systems i. d. R. bessere Keimbedingungen realisiert werden.
      Viele Grüße
      Lasse

  • Hi,

    ich habe mich nun auch dem Thema angenommen und habe ein Abflussrohr aus dem Baumarkt umgebaut zu einem floating system, ich suche immer wieder Leute für den gemeinsamen Austausch zu neuen Ideen und auch zur Fragenthematik Düngen etc.

    • Hallo Martin,
      die Angaben beziehen sich auf Sorten, die in den (nord-) europäischen Breitengraden angebaut werden. Es gibt auch hitze-tolerante Sorten und Züchtungen. Bestimmt wirst Du auf dem Markt fündig und fragst mal nach der Sorte.
      LG Lasse

    • …dann würde der Salat auch in unseren Schrebergärten nicht wachsen wollen(!)…es geht mehr um die „idealen Wachstumsbedingungen“.
      Bei 25Grad
      -trocknen die Blätter nicht so schnell aus
      -die Luftfeuchtigkeit macht sie nicht matschig
      -der Wasserbedarf ist nicht so hoch
      …einfach „ideal“
      Es geht natürlich auch darüber, nur muss man dann Licht, Luft und Wasser (EC,Dünger,Menge) anpassen.

  • Hallo,

    gibt es einen Richtwert für die Mindestmenge an Wasser bzw. Nährlösung pro Salatpflanze?

    Gruß Andreas

    PS: Tolle Seite mit super Informationen

    • Lieber Andreas,
      die Wurzeln müssen jederzeit Kontakt zu Wasser bzw. Feuchtigkeit haben. Umweltfaktoren beeinflussen maßgeblich den Wasserbedarf und die Verdunstung, daher kann ich dir keinen Richtwert für eine Salatpflanze nennen. Zudem ist auch das Stadium der Pflanze entscheidend sowie die Sauerstoffsättigung der Nährlösung.
      Es freut mich sehr, dass dir meine Seite weiterhilft!
      Viele Grüße
      Lasse

  • Hallo besten Dank für die nützlichen Informationen, wie sieht es mit Vitaminen aus, sind die Produkte aus der Landwirtschaft besser und haben mehr Vitamine?

    • Hallo Bicik,
      es freut mich, dass Dir die Informationen helfen. Bei richtig eingestellter Nährlösung ist der Vitamingehalt gleich. Zudem ist die Chance eines überdurchschnittlichen Vitamingehaltes bei hydroponischen Pflanzen höher, weil bei Kontrolle aller Umweltfaktoren das genetische Potenzial der Pflanzen besser ausgeschöpft werden kann.
      LG Lasse

  • Sehr geehrte Damen und Herrn,

    können Sie uns bitte mehr Informationen für den privaten Gebrauch von Hydroponik zusenden?

    • Hallo Harald,
      die wichtigsten Informationen für den privaten Gebrauch von Hydroponik stehen auf dieser Website.
      Falls noch konkrete Fragen aufkommen beantworte ich diese sehr gerne.
      Viele Grüße
      Lasse

      • Hallo,vielen Dank für schlussreiche Information!
        Ich möchte aber gern wissen,wie kann man selbst die Lösung für Salat in Hydroponik bereiten. Ist das eigentlich möglich? Weil in meinem Heimatland wir keinen Hydroponik Salat Dünger haben.
        Liebe grüße
        Azat.

        • Hallo Azat,

          eine Nährlösung lässt sich selbst herstellen.
          Eine Möglichkeit wäre eine anorganische Nährlösung anzumischen. Dazu benötigst du jegliche Salze, die die Makronährstoffe abdecken. Für die Spurenelemente würde ich dir die A-Z-Lösung nach Hoagland empfehlen.
          Eine weitere Möglichkeit ist die Herstellung einer organischen Nährlösung aus Biomüll. Dabei kommt ein gewöhnlicher Bokashi-Eimer zum Einsatz. Inwieweit dein Nährstoffprofil mit einer so hergestellten Lösung abgedeckt ist, kommt jedoch auf den zugegebenen Biomüll an. Für eine organische Nährlösung ist ebenfalls ein zirkulierendes System, wie z. B. NFT, essenziell.
          Viele Grüße
          Lasse

Schreibe einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner